Produkt-/Interior-Design

Masterprojekte

Entwicklung einer Verkaufssystematik für offene Lebensmittel

  • WS 2014 / 15

Hannah Muschek entwickelte ein Verpackungskonzept und die dazugehörige Markenkommunikation, mit dem Ziel, der Lebensmittelverschwendung und dem Aufkommen von Verpackungsmüll entgegenzuwirken. Keine Verschwendung – NOWASTE – heißt die Devise und ebenso das Unternehmen, welches umweltfreundliche Produkte aus 100-prozentig natürlich nachwachsenden Rohstoffen entwickelt und fertigt. Für dieses Unternehmen entstand ein neues Erscheinungsbild. Als Ergänzung zu ihrem derzeitig primären Produkt, dem kompostierbaren Mehrwegbecher „Tree Cup“, wurde im Rahmen des Masterprojekts ein weiteres Produktsegment aus dem gleichen Werkstoff entwickelt. Bei diesem handelt es sich um modulare Mehrwegverpackungen für offene Lebensmittel, als Ersatz für Einwegverpackungen und gegen Verschwendung.

Konzeption & Gestaltung: Hannah Muschek
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2014

 
 
1cc3f2f15d 62e70472d1 cae7d3bd2f 66116d3a16e9785632ae

Bachelorprojekte

FlyCam

  • WS 2013 / 14

In seiner Bachelorarbeit entwickelt Andreas Spomer in Anlehnung an Drohnen eine fliegende Kamera, die in der Lage ist Objekte autonom zu verfolgen.

Die Drohnenentwicklung ist zurzeit sehr stark im Fortschritt, einige verfügen über eingebaute Kameras. In Anlehnung an diese entwickelte Andreas Spomer mit seiner „FlyCam“ eine nicht nur optisch ästhetisch gestaltete Flugkamera, sondern kombiniert mit einer raffinierten Technik, eine bis jetzt einzigartige Kamera, die in der Lage ist ein Objekt autonom zu verfolgen. Dabei generiert sie automatisch Bilder, sodass weder Kameramann noch leidige Selbstaufnahmeversuche mehr nötig sind. Darüber hinaus erkennt sie Hindernisse und ist somit fähig durch die Luft zu manövrieren ohne einen Unfall zu bauen.

Konzipiert ist die FlyCam vor allem für den hobby- und semiprofessionellen Bereich: “Gehe ich beispielsweise auf der Piste boarden, erhalte ich mit dem Einsatz der FlyCam automatisch spannende, schöne und extrem dynamische Luftbildaufnahmen, die sonst extrem aufwändig und teuer sind. Das sprengt den Rahmen für meine Zielgruppe“ berichtet Andreas. Sprich, man kann sich innerhalb seiner Beschäftigung, die man mit qualitativ hochwertigen Bildern dokumentieren möchte, absolut frei bewegen. Besonders für Sportbegeisterte ein neues Spielzeug und Highlight zum experimentieren. Eine Kamera, die durch ihre Ungebundenheit ein Resultat mit dem Anspruch an Perfektion erzielen kann.

Konzeption & Gestaltung: Andreas Spomer
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2017

 
 
 
Spomer_2 Seitenansicht Perspektive

Luftbote Tricopter

  • WS 2013 / 14

Die Aufgabe dieser Bachelorarbeit bestand darin, ein unbemanntes, fliegendes Transportsystem zu konzipieren, das leichte bis mittelschwere Güter in einem Netzwerk aus Knotenpunkten transportieren kann. Das Ergebnis ist ein Hybrid aus Tricopter und Flugzeug und greift auf bereits vorhandene Technik zurück. Es wird über eine einfache Smartphone-App, die mit der Zentrale kommuniziert, mit den nötigen Informationen versorgt. Zu einer erheblichen Steigerung der Effizienz gegenüber den üblichen Multikopter-Systemen, macht sich der „Luftbote“ die Gesetze der Aerodynamik zu Nutze. Ein Klapprotor am vorderen Rumpf erzeugt Vortrieb, während sein Flächenprofil mit steigender Geschwindigkeit an Auftrieb gewinnt. Dadurch werden die Energiereserven im Hochleistungs-LiPo-Akku geschont. Die Reichweite dieses Fluggerätes kann dadurch um mehrere hundert Prozent gesteigert werden. Zur verbauten Technik gehört auch ein Ultraschallsonar, ein Steuerungsrechner mit GPS und ein Sicherheitsfallschirm.

Konzeption & Gestaltung: Jonas Al Barmerni
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2017

 
 
 
Plakat_Projekte_Flur_3-1

Semesterprojekte

Kormoran – Cinematic Camera ROV Liquid Form

  • WS 2014

‚Kormoran‘ ist ein ferngesteuertes Unterwasservehikel für professionelle digitale Filmkameras wie die ARRI Alexa, Red Epic, Canon C300 und andere Typen ähnlicher Bauform. Geschwindigkeit, Agilität und Präzision der Steuerung versetzen den Kameramann von morgen in die Lage beeindruckende Unterwasserbilder in höchster Qualität zu filmen. Was die Steadicam vor 40 Jahren und die Skycam vor 30 Jahren an künstlerischer Freiheit für den Film geschaffen haben, bietet der ‚Kormoran‘ nun für den Unterwasserfilm: Fließende Kamerafahrten, hohe Geschwindigkeiten und Kameraperspektiven, die auf konventionellem Wege nicht, oder nur mit großem Aufwand, realisiert werden können. Durch den modularen Aufbau kann der ‚Kormoran‘ individuell auf das jeweilige Filmset angepasst werden.

Konzeption & Gestaltung: Frederik Brückner
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2017

 

 

Kormoran_Seitw.142_2 Kormoran_Seitw.146

Liquid Form

  • WS 2013 / 14

Bei dieser selbst gestellten Aufgabe ging es darum, drei Formen im selben Kontext drei verschiedene Anmutungen zu geben. Der Kontext ist dabei das Meer und dessen Erforschung. Die Formen sollen einmal verspielt, einmal wissenschaftlich und einmal sportlich wirken. Die äußere Form bzw. das Design soll dabei die jeweiligen Aspekte der Geräte unterstützen, sodass sie für den Betrachter leichter zu erfassen sind und glaubwürdig erscheinen. Dabei wurden Designelemente aus bekannten Objekten, Ikonen und Figuren benutzt um unterschwellig eine Vertrautheit oder eine Wiedererkennung zu erzeugen und so eine erste Hürde zu einem tieferen Bezug zu den Objekten zu überwinden.

Konzeption & Gestaltung: Fabian Kinsky
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2014

 

 
links_01rechts_00mitte_00

Virtual Reality Motion Controller

  • WS 2014 / 15

Dieses Eingabegerät wird in Kombination mit einem Head-Mounted-Display zu einer interaktiven Verbindung in die virtuelle Realität. Bewegungen des Controllerpaars werden in Echtzeit erkannt und in die virtuelle Welt übertragen.

Konzeption & Gestaltung: Philipp Seissler
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2017